Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Startseite » Umwelt & Natur » Naturschutz » Schutzgebiete » Alte Buchenwälder Deutschlands
UNESCO-Weltnaturerbestätte

Alte Buchenwälder Deutschlands

21_arensberg_oktoberwald_4_ho.jpg

Buchenwald im Oktober im  Nationalpark Kellerwald-Edersee
Buchenwald im Oktober im Nationalpark Kellerwald-Edersee
© Hr. Hoffmann / cognitio

Das Welterbekomitee der UNESCO hat am 25. Juni 2011 auf seiner 35. Sitzung in Paris entschieden, die "Alten Buchenwälder Deutschlands" in die Liste des Welterbes einzuschreiben. Sie ergänzen hervorragend das seit 2007 bestehende UNESCO-Weltnaturerbe "Buchenurwälder der Karpaten", mit denen die deutschen Gebiete nun die gemeinsame Stätte „Buchenurwälder der Karpaten und Alte Buchenwälder Deutschlands“ bilden.         

Zu den „Alten Buchenwälder Deutschlands“ zählen ausgewählte Bereiche der Nationalparke  Jasmund und Müritz in Mecklenburg-Vorpommern, des Nationalparks Hainich in Thüringen, des  Nationalparks Kellerwald-Edersee in Hessen und der Grumsin im brandenburgischen UNESCO-Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin. Sie bilden die unterschiedlichen Buchenwaldtypen Deutschlands ab, von den Mittelgebirgen bis zur Küste. Sie beherbergen außerdem zusammen mehr als zwei Drittel der Waldpflanzenarten, deren Weltverbreitung auf Europa konzentriert ist.

Weltnaturerbe- App

Es steht eine spezielle Weltnaturerbe- App über die "Alten Buchenwälder Deutschlands" zum Herunterladen bereit. Sie informiert die Nutzer nicht nur über die Bedeutung und Ziele der UNESCO- Welterbestätten, sondern auch über die spezielle Charakteristik der fünf deutschen Teilgebiete der Weltnaturerbestätte.

Hinweis:

Da die App in den Nationalparks nur schwerlich heruntergeladen werden kann, empfehlen wir, die App und das verfügbare Kartenmaterial am besten im WLAN zu Hause, an einem Hotspot oder im Hotel – nicht aber im Schutzgebiet - herunterzuladen.

Die drei UNESCO Weltnaturerbestätten in Deutschland stellen sich vor

In Deutschland gibt es derzeit 37 Weltkulturerbestätten und 3 Weltnaturerbestätten.

Die drei Weltnaturerbestätten in Deutschland sind:

  1. Weltnaturerbe Grube Messel, ein Regenwaldsee vor 48 Millionen Jahren
  2. Weltnaturerbe Wattenmeer,.. wo sich der Himmel und die Erde eine Bühne teilen und das
  3. Weltnaturerbe „Alte Buchenwälder Deutschlands“ mit seinen fünf Teilgebieten.

Ein neuer Flyer gibt einen kurzen Überblick.