Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Bildung für nachhaltige Entwicklung

Umweltschule

logo-uws-neu_2016_rgb.png

Umweltschullogo
© Hess. Umwelt- und Kultusministerium

"Umweltschule - Lernen und Handeln für unsere Zukunft" ist eine Auszeichnung, die von Kultus- und Umweltministerium gemeinsam für das besondere Engagement einer Schule im Bereich Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung vergeben wird.

Die auf jeweils zwei Jahre angelegte Auszeichnung ermöglicht jeder Schule, mit konkreten Zielen ausgewählte Handlungsbereiche zu bearbeiten und dabei gleichzeitig Strukturen im Schulalltag aufzubauen, die das Engagement auch langfristig steuern und stützen können. Dazu gehört auch die Integration der Vorhaben in Unterricht und Schulcurriculum, in Schulleben und Schulkultur. Durch eine wiederholte Beteiligung kann eine Schule Schritt für Schritt ihre Qualität im Sinne des Nachhaltigkeitsgedankens verbessern.

Die Ausschreibung richtet sich an Schulen aller Schulformen. Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Schulleitung, Eltern, Hausmeister und Reinigungskräfte sind gefragt, sich zu beteiligen. Die Zusammenarbeit mit der Öffentlichkeit und mit außerschulischen Partnern trägt zum Erfolg der Vorhaben bei.

In diesem Prozess werden die Schulen von elf regionalen Umweltbildungszentren und einer Landeskoordination mit Sitz in der Naturschutz-Akademie Hessen (NAH) unterstützt.

Die Einrichtungen leisten einen wichtigen Beitrag zum außerschulischen Lernen für alle Altersklassen und begleiten die Schulen bei der Durchführung von Projekten auf ihrem Weg zur Umweltschule.

Umweltbildungszentren als Partner von Umweltschule: