Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Startseite » Über Uns » Geschichte des hessischen Umweltministeriums
Historie

Geschichte des hessischen Umweltministeriums

1970 hat der Gesetzgeber in Deutschland erstmals die Themengebiete „Umweltschutz“ und „Umweltpolitik“ organisatorisch fest verankert. In diesem Jahr wurde dem Bundesminister des Innern eine Zuständigkeit für den Umweltschutz zugewiesen. In Hessen hat das damalige Ministerium für „Landwirtschaft Forsten“ die Zuständigkeit für den Umweltschutz erhalten.

hmuelv

Außenansicht des hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Das Hessische Umweltministerium in Wiesbaden.
© HMUKLV


Ab 1985 wurde in Hessen der Umweltschutz als selbständiges politisches Themenfeld deutlich gestärkt. Am 12. Dezember 1985 wurde ein für Umwelt und Energie zuständiges Ministerium gegründet.

Zwar wurden in den folgenden Jahrzehnten dem „Umweltministerium“ wechselnde Zuständigkeiten übertragen. Der Umweltschutz blieb jedoch als Kernkompetenz des Ressorts bis heute bestehen.

1999 wurden der Naturschutz zusammen mit Landwirtschaft und Forsten in das Umweltministerium eingegliedert.

Seit 2003 hat das Umweltministerium auch die Zuständigkeit für den Verbraucherschutz. Seit dem 5. Februar 2009 ist das Ministerium auch für den Klimaschutz zuständig. Verantwortlich für den Ausbau der erneuerbaren Energien und die Energieeffizienz war das Ministerium von Februar 2009 bis zum 18. Januar 2014. Seit dem 18. Januar 2014 ist im Umweltministerium auch die Dorf- und Regionalentwicklung sowie die städtebauliche Sanierung, aber auch der Wohnungsbau und die Wohnungswirtschaft angesiedelt.

Entwicklung des hessischen Umweltressorts

 

Ressortbezeichnung

Ministerin/Minister

Amtszeit

Landwirtschaft und Umwelt

Werner Best

1970-1973

Landwirtschaft und Umwelt

Hans Krollmann

1973-1974

Landwirtschaft und Umwelt

Willi Görlach 

1974-1978 

Landesentwicklung, Umwelt, Landwirtschaft und Forsten

Willi Görlach 

1978-1980

Landesentwicklung, Umwelt, Landwirtschaft und Forsten

Karl Schneider

1980-1984

Arbeit, Umwelt und Soziales

Armin Clauss

1984-1985

Landwirtschaft und Forsten (Naturschutz)

Willi Görlach

1984- 1987

Umwelt und Energie

Joseph Fischer

1985-1987

Umwelt und Energie

Armin Clauss (komm.)

1987

Umwelt und Reaktorsicherheit

Karlheinz Weimar

1987-1991

Landwirtschaft, Forsten und Naturschutz

Irmgard Reichardt

1987- 1991

Landesentwicklung, Wohnen, Landwirtschaft, Forsten und Naturschutz

Jörg Jordan

1991-1995

Umwelt, Energie und Bundesangelegenheiten

Joseph Fischer

1991-1994

Umwelt, Energie und Bundesangelegenheiten

Rupert von Plottnitz

1994-1995

Innen, Landwirtschaft, Forsten und Naturschutz

Gerhard Bökel

1995-1999

Umwelt, Energie, Jugend, Familie und Gesundheit

Iris Blaul

1995

Umwelt, Energie, Jugend, Familie und Gesundheit

Rupert von Plottnitz (komm.)

1995

Umwelt, Energie, Jugend, Familie und Gesundheit

Margarethe Nimsch

1995-1998

Umwelt, Energie, Jugend, Familie und Gesundheit

Rupert von Plottnitz (komm.)

1998

Umwelt, Energie, Jugend, Familie und Gesundheit

Priska Hinz

1998-1999

Umwelt, Landwirtschaft und Forsten 

Wilhelm Dietzel 

1999- 2003 

Umwelt, ländlicher Raum und Verbraucherschutz

Wilhelm Dietzel 

2003 - 5. Februar 2009

Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Silke Lautenschläger

5. Februar 2009 - 31. August 2010

Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Lucia Puttrich 

31. August 2010 - 18. Januar 2014

Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Priska Hinz seit 18. Januar 2014