Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Startseite » Presse » Pressemitteilungen » Wissen und Spaß am Thema Ernährung vermitteln: Ministerin Hinz stellt Handbuch vor
Ernährung

Wissen und Spaß am Thema Ernährung vermitteln: Ministerin Hinz stellt Handbuch vor

Der Ordner „Werkstatt Ernährung“ unterstützt Lehrkräfte bei der Ernährungsbildung

Ministerin Hinz kocht mit Kindern
1 von 2 Bildern
Ministerin Hinz kocht mit Kindern
© Hess. Umweltministerium

„Gesund und lecker essen – das ist für Kinder und Jugendliche besonders wichtig. Deshalb unterstützen wir Lehrkräfte bei der Vermittlung von Wissen und Spaß am Thema Ernährung“, sagte Verbraucherschutzministerin Priska Hinz am Freitag bei einem Termin in der Marburger Elisabethschule. Dort besuchte die Ministerin eine fünfte Klasse, die mit dem Ordner „Werkstatt Ernährung“ arbeitet.

Das Verbraucherschutzministerium hat den 400 Seiten starken Ordner gemeinsam mit dem Hessischen Kultusministerium und verschiedenen hessischen Institutionen und Verbänden aus dem Ernährungsbereich entwickelt und in diesem Jahr neu aufgelegt. Im Fokus steht das Thema Essen und Trinken. Neben Informationen über verschiedene Lebensmittel enthält der Ordner praktische Anregungen und Anleitungen für Sinnesschulungen, gemeinsames Kochen, das Kennenlernen der Arbeitsweise in der Küche sowie Supermarktbegehungen, Bauernhofbesuche oder Besuche beim Metzger oder Bäcker. Das Handbuch ist zur Gestaltung von Arbeitsgruppen und Projekttagen sowie Projektwochen gedacht.

„Unsere Kinder müssen wieder einen Bezug zu Lebensmitteln bekommen. Wie entsteht Milch? Was sind Hülsenfrüchte? Was kann ich aus Kartoffeln außer Pommes machen? Auf all diese Fragen gibt das Handbuch ‚Werkstatt Ernährung‘, das sich gezielt an Lehrkräfte richtet, Antworten“, sagte Hinz.

Zudem greift der Ordner auch das Thema nachhaltige Entwicklung auf: Was  bedeutet nachhaltige Ernährung? Wie kann diese umgesetzt werden? Welche Folgen hat meine Ernährung für die Umwelt? All diese Fragen werden kindgerecht aufbereitet und mit Ideen für den Unterricht versehen. Auch das Thema Lebensmittelverschwendung wird aufgegriffen: „Wir zeigen wie Lehrkräfte dafür sensibilisieren können, dass ein Joghurt oft auch nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums noch gegessen werden kann oder dass man auch aus Resten leckere Gerichte zubereiten kann“, so Verbraucherschutzministerin Priska Hinz.

„Die bisherige Zahl von fast 500 Anfragen von Schulen und Lehrkräften zeigt, dass wir mit dem Handbuch ‚Werkstatt Ernährung‘ den richtigen Nerv getroffen und eine gute Grundlage für Ernährungsbildung im Unterricht geschaffen haben“, unterstrich die Ministerin.

Die Materialien stehen unter www.werkstatt-ernaehrung.hessen.de zum Download zur Verfügung oder können unter poststelle@umwelt.hessen.de bestellt werden. 

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: 
Herr Mischa Brüssel de Laskay
Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
+49 611 815 1020
+49 611 815 1943
pressestelle@umwelt.hessen.de