Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Startseite » Landwirtschaft » Ländlicher Raum » Förderung der Entwicklung des ländlichen Raums
Vielfältige Kulturlandschaft

Förderung der Entwicklung des ländlichen Raums

dorfzentrum_haina.jpg

Dorfzentrum Haina
Dorfzentrum Haina
© Katharina Jäger

Der ländliche Raum Hessens umfasst ca. 80% der Landesfläche. Mehr als die Hälfte der Bürgerinnen und Bürger Hessens leben in dieser vielfältigen und attraktiven Kulturlandschaft; ca. 2000 Dörfer und 370 kleinere Städte und Gemeinden sind dem ländlichen Raum zu zuordnen.

Demzufolge ist es das landespolitische Ziel, die ländlichen Räume Hessens als attraktive Wohn-, Wirtschafts- und Erholungsräume zu erhalten. Demografischer Wandel, wachsende Bedeutung der Mobilität, sich verändernde Familien- und Versorgungsstrukturen und die zunehmende Individualisierung der Lebensstile stellen allerdings große Herausforderungen dar. Maßnahmen zur Steigerung der Attraktivität des ländlichen Raums müssen den übergeordneten Zielen der Nachhaltigkeitsstrategie und des Klimaschutzes entsprechen, um langfristig Verbesserungen erzielen zu können.

Da die ländlichen Regionen ihre Stärken und Schwächen am besten kennen, wird ländliche Entwicklung in erster Linie als Gestaltungsaufgabe der Dörfer und Regionen gesehen. Das Land versteht sich als Partner und unterstützt durch entsprechende Programme und Initiativen, die letztlich eine finanzielle und beratende Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger im ländlichen Raum gewährleisten.

Die Programme zur ländlichen Entwicklung sind in den Richtlinien des Landes Hessen zur Förderung der ländlichen Entwicklung verankert. Sie sind Bestandteil der Strategien des Landes zum „Entwicklungsplan für den Ländlichen Raum 2014-2020“.

Die Fördermittel der ländlichen Entwicklung werden aus Mitteln der Europäischen Union (ELER- Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums), des Bundes (GAK-Gemeinschaftsaufgabe Agrarstruktur und Küstenschutz) und des Landes Hessen bereitgestellt.

Die Dorfentwicklung auf der Ebene gesamtkommunaler Förderschwerpunkte sowie die LEADER-Förderung im Rahmen der anerkannten Regionen bilden die Schwerpunkte der finanziellen Förderung.

Daneben wird die ländliche Entwicklung durch den Dorfwettbewerb sowie das Landtourismus-Marketing der Hessen Agentur unterstützt.

Im Auftrag des Ministeriums unterstützt die Servicestelle Demografie im Kompetenznetz Vitale Orte 2020 die Akteure im ländlichen Raum durch Information, Erfahrungsaustausch und Beratung.