Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Startseite » Landwirtschaft » Förderung der Innovation und Zusammenarbeit
INNOVATIVE LAND-, FORST- UND ERNÄHRUNGSWIRTSCHAFT

Förderung der Innovation und Zusammenarbeit

fotolia_62170121_s.jpg

grafische Darstellung „Gemeinsam Lösungen erarbeiten ist einfacher, als alleine die Herausforderung zu schultern“
© Trueffelpix - Fotolia

Der Strukturwandel im ländlichen Raum, die Verknappung der Ressourcen oder auch der fortschreitende Klimawandel und die Auswirkungen des demografischen Wandels stellen die Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft vor große Herausforderungen, die ein Um- und Weiterdenken erfordern. Die Erarbeitung von gemeinsamen Lösungen und Produkten ist dabei von hoher Bedeutung. Das Land Hessen hat daher verschiedene Fördermaßnahmen entwickelt, um Innovation und Zusammenarbeit in der Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft sowie außerhalb von LEADER zu begünstigen:

  1. Europäische Innovationspartnerschaft „Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit“ (EIP-Agri)

Mit den EIP-Agri sollen die Akteure im Bereich der landwirtschaftlichen Forschung und Praxis besser vernetzt und ein schnellerer Technologietransfer zwischen Wissenschaft und Praxis ermöglicht werden. Weiterlesen

  1. Maßnahmen der Zusammenarbeit

Die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Akteuren in der Landwirtschaft, im Gartenbau, im Weinbau, der Nahrungsmittelkette, im Forst und weiteren Akteuren im ländlichen Raum wird in folgenden Bereichen gefördert:

  1. Zusammenarbeit im Rahmen anderer Maßnahmen zur Förderung der Entwicklung des ländlichen Raums in Hessen

Neben den vorstehend genannten Maßnahmen zur Förderung der Innovation und Zusammenarbeit bestehen u.a. folgende weitere Angebote in Hessen zur Förderung der Zusammenarbeit, z.T. ergänzt um eine Förderung von Investitionen:

  • Hessisches Programm für Agrarumwelt- und Landschaftspflege- Maßnahmen (HALM)
    Förderung der Zusammenarbeit zwischen Landwirten und weiteren Akteuren vor Ort, um die Wirksamkeit von Agarumweltmaßnahmen zu steigern Weiterlesen
  • Agrarinvestitionsförderungsprogrammes (AFP)
    Investitionen zur Verbesserung der Arbeits- und Produktionsbedingungen, Rationalisierung und Senkung der Produktionskosten und Erhöhung der betrieblichen Wertschöpfung sollen einen Beitrag für eine wettbewerbsfähige, nachhaltige, besonders umweltschonende, besonders tiergerechte und multifunktionale Landwirtschaft leisten. Weiterlesen
  • Marktstrukturförderung
    Unterstützung von Unternehmen der Land- und Ernährungswirtschaft im Bereich der Verarbeitung und Vermarktung landwirtschaftlicher Produkte Weiterlesen
  • Ländlichen Regionalentwicklung (LEADER)
    Innovative Ansätze und Kooperationen werden ebenfalls in LEADER, einer EU-Förderstrategie zur Mobilisierung und Umsetzung der Entwicklung in ländlichen Gemeinschaften, gefördert. Maßgeblich sind hier die Regionalen Entwicklungskonzepte (REK) der jeweiligen Regionen. Weiterlesen
  • forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse
    Das Ziel dieser Förderung ist die Überwindung struktureller Nachteile insbesondere aus Kleinflächigkeit und Besitzzersplitterung durch überbetriebliche Zusammenarbeit in forstwirtschaftlichen Zusammenschlüssen. Weiterlesen

Innovationsförderung außerhalb der Landwirtschaft

Das Land Hessen fördert Kleine und Mittlere Unternehmen (KMU) sowie Hochschulen bei der Entwicklung und Umsetzung von Innovationen außerhalb der Landwirtschaft. Weiterlesen

Horizont 2020

Mit dem neuen Förderprogramm der EU für Forschung und Innovation bieten sich viele Fördermöglichkeiten für Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Hochschulen. Neben den Zielen die wissenschaftliche Exzellenz und die Rolle der Industrie zu fördern sollen gesellschaftliche Herausforderungen, wie sie sich beispielsweise in den Bereichen der Ernährungs- und Lebensmittelsicherheit sowie Biowirtschaft, sichere, saubere und effiziente Energie und Klimaschutz stellen, gefördert werden. Weiterlesen zur Förderberatung in Hessen

Weiterlesen beim Netzwerk Ländlicher Raum (DVS)

EIP zu weiteren Themen

EIP-Agri ist ein Strukturelement der Leitinitiative „Innovationsunion“. Weitere Europäische Innovationspartnerschaften (EIP) sind:

  • EIP zu Aktivem und gesunden Altern (AHA) vor dem Hintergrund der alternden Gesellschaft in Europa.
  • EIP zum nachhaltigen Umgang mit Rohstoffen entlang der gesamten Wertschöpfungskette.
  • EIP Smart Cities: Intelligente Städte und Gemeinschaften zur Bündelung von Ressourcen und zur Unterstützung der marktnahen Erforschung der Themen Energie, Transport und IKT im städtischen Raum.
  • EIP für innovative Lösungen zum nachhaltigen Umgang mit Wasserressourcen.

Weiterlesen beim Bundesministerium für Bildung und Forschung